Blog & Service

Experten (tum)

20. September 2017 - Erklärfilme

Experten (tum)

Sie sind aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Mittlerweile gibt es wohl keinen Bereich unseres Daseins, für den sie nicht einen Verbesserungsvorschlag haben: Experten jeglicher Couleur.

Man stelle sich nur einmal vor, wie eine ganze Generation von Frauen mit unpassenden Accessoires die Straßen bevölkern würden, kämpften nicht Helden des Alltags wie Guido Maria Kretschmann als Shopping Experte (Shopping Queen, zu sehen auf Vox) gleich mehrfach wöchentlich in seiner TV- Sendung mutig, selbstlos und entschlossen gegen diesen Missstand an.

Sie treffen überall auf Experten

Überhaupt stellen uns Funk, Film und Fernsehen eine Armada an Experten zu Seite. Kein Einrichtungsnotstand, den Tine Wittler (Einsatz in vier Wänden, bei besonders schweren Fällen auch in der Version “Spezial”) nicht mit einem Lächeln auf den Lippen zu lösen vermag. Währenddessen bügelt die Erziehungsexpertin Katharina Saalfrank die Fehler in der Aufzucht unseres Nachwuchses aus. Und endlich weiß ich dank Rach dem Restauranttester und dem Privatfernsehen, wie man eine Gaststätte erfolgreich führt. Da ich dieses Wagnis nie selbst vorhatte, fällt das wohl eher in die Kategorie “unnützes Wissen”.

Nun tut eine geschmacklose Tapete an der Wand nur dem Auge weh. Ebenfalls ist die Inanspruchnahme eine “Reiseziel-” oder- “Genussexperten” eher Geschmackssache. Aber haben Sie sich einmal gefragt, wie es um die omnipräsenten Expterten, die die Welt, respektive Ihren Kontostand, bewegen, steht?

So manchem Experten wären wir lieber nie begegnet. Eine besondere Skepsis hat sich hier in den letzten Jahren gegenüber der Finanz- und Unternehmensberaterbranche entwickelt. Teilweise auch zu Recht, da die eine oder andere Begegnung der besonderen Art mit ernsthaften Konsequenzen verbunden ist.

 

Was ist Definition von Experte?

Um der Thematik auf den Grund zu gehen, schauen wir uns die Bedeutung der Begrifflichkeit an. Diese stammt, wie so oft, aus dem Lateinischen und bedeutet soviel wie “Sachkundiger”, “Spezialist” oder auch “Fachmann” (m/w). Der Definition nach erwirbt man diesen Titel also durch Ausbildung oder Erfahrung, optimalerweise durch eine Kombination aus beidem. Mangels Begriffsschutz erfuhr der Titel eine inflationäre Ausbreitung und wir werden von selbsternannten Experten über alle erdenklichen Themen belehrt. Wird unser Experte den offiziellen Anforderungen seines Status tatsächlich gerecht, kommt die Unsicherheit darüber, in wessen Interesse er eigentlich agiert.

Persönlich habe ich mir ein gesundes Misstrauen gegenüber Experten jeglicher Art bewahrt. Dabei bin ich stets auch um eine kritische Selbsteinschätzung bemüht. Es gibt Themen, die mich interessieren, ja sogar faszinieren, aber auch solche, da stoße ich trotz größtmöglicher Motivation an meine Grenzen. Beispielhaft sei hier der Golfsport genannt. Spätestens seit der Platzreifeprüfung- freundlicherweise gesponsert von der Siemens AG – steht fest: ich bin für diesen Sport gänzlich ungeeignet. Das Bestehen der Prüfung hat mir nur eine ausgeklügelte Schummelei ermöglicht und genauso einsichtig wie inoffiziell sowie dem Wohle der Allgemeinheit dienend, habe ich beschlossen, nie wieder einen öffentlichen Golfplatz zu ruinieren.

Mein Vorschlag an dieser Stelle: hören Sie nie auf, neugierig zu sein. Aber hinterfragen Sie regelmäßig die Ratschläge (vermeintlicher) Experten. Das gesprochene wie auch das geschriebene Wort wird nicht dadurch wahrer, dass es mannigfaltig wiederholt wird. Eine Konzentration auf die eigenen Kernkompetenzen führt in einer arbeitsteiligen Berufswelt regelmäßig zum Ziel. Anbei die obligatorische Werbebotschaft in eigener Sache: Sie dürfen viel erwarten, nur bitte keine Golftipps!

 

Werden auch Sie ein Experte

Wenn Sie eine Dienstleistung oder ein Produkt verkaufen, dann müssen Sie den Nutzen Ihrer Angebote erklären. Dabei ist es wichtig, dass Sie als Experte das gesamte Spektrum der Möglichkeiten aufgreifen, um verschiedene Arten von Kunden zu erreichen. Mit einer Videokampagne können Sie in kleinen Videos die verschiedenen Bereiche auf den Punkt bringen. Mit lebensnahen Animationen und Zeichnungen bringen Sie dem Kunden Ihr Angebot näher. Je mehr Wissen Sie über Dienstleistungen und Produkte teilen, desto glaubwürdiger und vertrauensvoller wirken Sie.

© SimpleFilm | Experten (tum)

Rückruf vereinbaren