Wie kommt man heil durch die heiligen Tage?

Wie kommt man heil durch die heiligen Tage?

Auch wenn die aktuelle Wetterlage eine andere Sprache spricht, der Blick auf den Kalender lässt keinen Zweifel offen: in zehn Tagen ist Heiligabend. Zwar werden wir gefühlt seit Mitte September in Supermärkten und Geschäften durch einschlägige Musik und unzählige Festtagsartikeln darauf hingewiesen, aber für viele von uns kommt das Datum dann doch überraschend.

Aber auch, wenn Sie den Feiertagen denkbar planvoll begegnen, kann Sie der Zufall umso härter treffen. Und in Gedenken an vergangene Festtagspannen fragen sich wohl viele: Wie kommt man heil durch diese heiligen Tage?

Zur Annäherung an dieses heikle Thema haben wir für Sie die Faktenlage geprüft:

Wie kommt man heil durch die heiligen Tage?

Was feiern wir hier überhaupt?

Gute Frage. Zehn Prozent der Bundesbürger könnten sie schlichtweg nicht beantworten bzw. haben keine Ahnung, warum Weihnachten gefeiert wird. SimpleFilm klärt auf: laut Überlieferung soll in der Nacht des 24. Dezember Jesus Christus geboren worden sein. Insgesamt wird diese Geburt von 40% der Weltbevölkerung gefeiert. Aktuell haben noch etwa 38.600 normal sterbliche Bundesbürger an diesem Tag Geburtstag.

Botanisches

In Deutschland werden jährlich etwa 29 Millionen Weihnachtsbäume verkauft. Im Durchschnitt sind diese 1,69 m hoch und kosten 36 Euro. Am beliebtesten: die Nordmanntanne. In Indien schmückt man bevorzugt Bananenbäume.

Was liegt da unterm Tannenbaum?

Jedes Jahr werden in Deutschland ca. 77 Millionen Euro in Geschenke investiert. Rund fünf Personen hat jeder Bundesbürger zu beschenken. 40% davon warten mit dem Erwerb bis wenige Tage vor dem Fest. Beliebteste Last Minute Geschenke sind Bücher, CD´s und Videos.

Feucht fröhlich

Der Alkoholkonsum der Deutschen nimmt im Dezember um etwa 36% zu. Nicht zuletzt auf den betrieblichen Weihnachtsfeiern. Etwa die Hälfte der Besucher hofft dabei auf ein „Abenteuer“. Die Auswirkungen des kollektiven Schlemmens halten sich jedoch über die Weihnachtstage in Grenzen: im Schnitt beträgt die Gewichtszunahme nur 370 Gramm.

Die lieben Kleinen

Dass Kinder immer unhöflicher werden, meint Forscher der Universität Scranton herausgefunden zu haben. Sie analysierten von 1998 bis 2010 hunderttausende von Briefen, die in den USA an den Weihnachtsmann geschickt wurden.

Was ein Stress

8% der Deutschen leiden zu dieser Zeit an „Weihnachtsstress“. Während Frauen eher über den Ablauf der Feierlichkeiten an sich besorgt sind, plagen Männer die Sorgen um die passenden Geschenke. Nach den Feiertagen verdoppeln sich dann auch die Zugriffzahlen auf einschlägigen Internetseiten, die als Scheidungsratgeber fungieren.

Wie sind meine Überlebenschancen?

An den Weihnachtsfeiertagen und an Silvester sterben 40% mehr Menschen als im Jahresdurchschnitt. Überwiegend sind das die Folgen des erhöhten Alkoholkonsums und der unachtsame Umgang mit Feuerwerkskörpern. Dass an den Feiertagen die Suizidrate steigt, ist hingegen ein Mythos. Laut Statistischem Bundesamt werden gerade im Dezember die geringsten Selbstmordraten verzeichnet. In diesem Sinne wünschen wir Ihnen frohe, besinnliche und hoffentlich störungsfreie Feiertage. Falls trotzdem etwas schief gehen sollte, denken Sie daran: aus möglichen Pannen entstehen die zumeist guten Geschichten für die kommenden Jahre.

=> Wissenswertes

© SimpleFilm | Weihnachten 2014