Wissenwertes über Erklärvideos

Wissenswertes rund um das Thema Filmproduktion, Erklärvideos und den allgemeinen beruflichen Alltag erhalten Interessierte nachfolgend. Fragen wie, "Was macht einen guten Film aus?", "Welche Nutzungsrechte erhalte ich für meinen Film?" oder "Ist Lügen ein Indikator für Intelligenz?", werden beantwortet.


Service am Kunden ist sexy

Service am Kunden ist sexy

Dienstleistungen werden immer gefragter. Und da wir nun einmal in Deutschland leben, gibt es zu jedem Thema auch eine oder mehrere belastbare Studien. Laut dem [...]

Details


Erfolgsfaktoren von Unternehmensfilmen

Was macht einen guten Film aus?

Effektive und nachhaltige Unternehmenskommunikation im Internet ist ohne Bewegtbild Content praktisch kaum noch zu realisieren. Durch die allgemeine Beliebtheit von Video Inhalten wurde Youtube zur zweitgrößten Suchmaschine der Welt.

Details


Nutzungsrechte Video-Produktion

Welche Nutzungsrechte erhalte ich für meinen Film?

Ihren SimpleFilm, ob als Erklärvideo, Imagefilm oder Animation, können Sie für Ihre Internetseite, für Schulungszwecke, auf Messen, in Ihren Räumlichkeiten oder zur weiteren Distribution, für Ihre Kunden, zeitlich und räumlich unbegrenzt nutzen.

Details


Video-Marketing: Kommunikation über Sinne

Sinnlich Kommunizieren oder Multisensuales Marketing

Der Mensch hat, je nach dem, wie man zählen möchte, fünf bis sechs Sinne. Da der visuelle Sinneskanal potentieller Kundschaft hoffnungslos überlaufen ist, richtet sich das geschulte Auge der Marketingexperten auf das noch bei weitem nicht ausgereizte Potential der übrigen Sinne in Form von multisensualem Marketing.

Details


Gefährdete Spezies TV

Das Fernsehen wird zur gefährdeten Spezies

Es war über viele Jahrzehnte das Leitmedium schlechthin: das Fernsehen. Diese bewegten Bilder haben über Generationen die Massen begeistert. Seit Beginn der Ära des Privatfernsehens sogar rund um die Uhr auf unzähligen Sendern.

Details


Geschäftsmodell: Lächeln

Bitte lächeln

Es ist ein verregneter Frühlings- Sonntag in Ostberlin. Im Ergebnis entwickelt sich mein geplanter Trödelmarktbesuch weit unangenehmer als ich noch vor wenigen Stunden gehofft habe. Gegen die nasse Kälte kann nur ein heißer Kaffee helfen- denke ich zumindest und steuere zielsicher eine nahegelegene Cafeteria an.

Details


Frauen im Vertrieb

Frauen im Vertrieb

Obwohl diese mutigen Jägerinnen das Tageslicht nicht scheuen, sind sie schwer zu finden. Im B2B Bereich muss der aufmerksame Beobachter sich geduldig auf die Lauer legen, um ein Exemplar zu entdecken, wobei technisch orientierte Unternehmen oftmals gar nicht die bevorzugte Umgebung dieser seltenen Spezies ist. 

Details


Videoproduktion: Animation

Animateur kommt von Animation, oder?

Die deutsche Sprache ist tückisch und schwer zu erlernen. Prominentes Opfer im 19. Jahrhundert war Marc Twain, der sein Scheitern beim Erlernen in seinem Buch „Die schreckliche deutsche Sprache“ zusammenfasst.

Details


Sommerloch im Business

Die Sache mit dem Sommerloch

„Sommerloch“ ist nicht nur eine Gemeinde in Bad Kreuznach, sondern ebenfalls ein Phänomen, das die Medien jedes Jahr aufs Neue vollkommen unvorbereitet ereilt: Die nachrichtenärmste Zeit des Jahres.

Details


Preispsychologie

Die Psychologie des Preises

Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, warum Sie sich ärgern, wenn der Broccoli im Supermarkt sich um einen Euro verteuert hat, jedoch wenige Tage später der Kellnerin nach einem sündhaft teurem Restaurantbesuch lächelnd noch einige Euro Trinkgeld geben?

Details


Der Beginn eines Filmproduzenten

Mein Date mit Drew

Brian Herzlinger ist ein US- amerikanischer Filmproduzent und in Deutschland gänzlich unbekannt. Aber sein beachtlicher Werdegang, mit dem er sich durch Einfallsreichtum und Beharrlichkeit gleich mehrere Träume erfüllt hat, sollte erzählt werden.

Details


Schlechte & gute Filmproduktionen

Ein kleiner Horrorfilm gefällig?

Im Netz wimmelt es nur so von ihnen. Beim Anschauen ist Gänsehaut garantiert: Schlecht produzierte Internetfilme. Die meisten von ihnen erzeugen ausschließlich hohe Absprungraten oder werden überhaupt nicht angeschaut. Andere wiederum sind so schlecht, dass sie dem Zuschauer gerade wegen der unterirdischen Qualität einen gewissen Unterhaltungswert bieten.

Details


Das Johari Fenster

Das Johari Fenster

In der Interaktion mit anderen Menschen oder mit einer Gruppe lernen wir stets auch etwas über uns selbst, entdecken neue Seiten, Talente, ärgern uns über lästige Gewohnheiten. Oder Andere ärgern sich darüber. Jede Person, respektive jede Persönlichkeit hat mehr oder weniger viele Facetten, die uns selbst teilweise verborgen bleiben.

Details


Süchtig nach Bildern

Süchtig nach Bildern

Bilder sagen nicht zwangsläufig die Wahrheit. Sie geben uns eine Möglichkeit der Realität. So in etwa lautete das Motto der Fotokina 2012. Statische oder bewegte Bilder in Form eines Videos oder selbst einfache Zeichnungen machen sogar Werbetexte glaubwürdiger.

Details


Gott rechtssicher verklagen

Gott rechtssicher verklagen

Alles beginnt damit, dass die Versicherung des Fischers und ehemaligen Rechtsanwalts Steve Myers den Ersatz seines durch einen Blitz zerstörten Bootes abweist. Die Begründung: Höhere Gewalt (Englisch: „act of god“).

Details


Wie kommt man heil durch die heiligen Tage?

Wie kommt man heil durch die heiligen Tage?

Auch wenn die aktuelle Wetterlage eine andere Sprache spricht, der Blick auf den Kalender lässt keinen Zweifel offen: in zehn Tagen ist Heiligabend. Zwar werden [...]

Details


Smalltalk

Gemeinhin ist der Begriff „Smalltalk“ für eine eher unverbindliche, oberflächliche Konversation geläufig. Deshalb ist er häufig negativ besetzt. Es ist jedoch entscheidend davon abhängig, welche Bedeutung man dem Smalltalk beimisst und von der Erwartungshaltung, die wir bei der Begegnung mit anderen Menschen haben, die uns zunächst einmal fremd sind.

Details


Lügen als Indikator für Intelligenz

Wir tun es alle. Angeblich im Durchschnitt 200 Mal am Tag: Lügen. Es bedarf dabei einer gewissen Empathie- die Fähigkeit, sich in den Anderen hineinzudenken und die Fähigkeit, eigenes Wissen von Fremden zu unterscheiden, um ihn erfolgreich zu belügen.

Details